OTZ - Ein Hauptpreis bleibt in Bad Köstritz

Zwei der neun Pokale des Köstritzer Internetpreises Web Award für 2013 bleiben in der Stadt. Zum 13. Mal vergibt der Köstritzer Unternehmerverein den Web Award für gelungenge Internetseiten in drei Kategorien.

Für die beste Seite in der Kategorie Business ehrte der Unternehmerverein Bad Köstritz bei seiner 13. Auflage des Wettbewerbes den Internetauftritt des Chemiewerkes Bad Köstritz, größter Arbeitgeber in der Kleinstadt und Mitglied im Verein. Den zweiten Preis in der Kategorie Vereine holte der ansässige Fußballverein SV Elstertal Bad Köstritz. In dieser Kategorie siegte die Seite der Geraer Berufsfeuerwehr und der elf freiwilligen Wehren in der Stadt Gera. In der dritten Kategorie Privat holte der Münchenbernsdorfer Ulli Schäfer mit seiner Seite über seine Heimatstadt den Sieg.

Insgesamt hatten sich mit 19 diesmal weit weniger Projekte an der Bewertung beteiligt, sagte Uwe Schlundt, der Vorsitzende desKöstritzer Unternehmervereins. Als Juroren waren Christina Schellbach von der IHK, Regelschullehrer Andreas Becker aus Bad Köstritz, Berufsschullehrer André Lüdtke aus Gera und der Crossener Computerserviceanbieter Jörg-Hendrik Matz beteiligt.

(Auszug aus dem OTZ-Artikel, Autorin Sylvia Eigenrauch)